Braucht es das Forum eigentlich noch?

Alles, was sonst noch so an Themen aufkommt
Benutzeravatar
Ruth
Administration
Beiträge: 5858
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 09:01

Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Ruth »

Das Thema hatten wir ja schon mal im alten Forum. :) Und damals hatten wir beschlossen, das Forum zu schließen, weil einige es doch mehr als Belastung als als Hilfe empfunden hatten. Nun hatten einige hier sich nach dem LLP in der Hinsicht geäußert, dass sie es schön finden, dass es wieder ein Forum gibt und dass sie das gern behalten würden. Aber so sehr viel ist hier ja nicht los. ;)
Benutzeravatar
AnneW
Beiträge: 246
Registriert: Samstag 20. Juni 2020, 13:49

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von AnneW »

Ich muss ehrlich sagen, Ruth, genau dasselbe habe ich kürzlich auch gedacht. Wozu ist ein Forum da? Für den Austausch. Wir hatten ja auch privat schon darüber gesprochen, dass sich ein Forum nur dann lohnt, wenn sich viele daran beteiligen und davon profitieren können. Wenn Fragen gestellt und beantwortet oder Texte bearbeitet werden.
Benutzeravatar
Hanna
Beiträge: 483
Registriert: Sonntag 16. Februar 2020, 11:58

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Hanna »

Ja, das stimmt. Texte, die veröffentlicht werden sollen, kann man hier nicht einstellen und bearbeiten. Im alten Forum war das möglich, weil das ein geschlossenes Forum war. Hier kann jeder mitlesen. Das Buch wäre also schon veröffentlicht, bevor es überhaupt gedruckt ist.
Benutzeravatar
Kay
Beiträge: 446
Registriert: Samstag 9. Oktober 2010, 19:31

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Kay »

Man könnte Ideen austauschen. Gibt es da denn nicht vielleicht Bedarf? Ich habe hier jetzt auch nicht viel geschrieben, weil ich nicht so recht wusste, was ich schreiben sollte. Zu der Dale-und-Kelly-Fortsetzung Küsse lügen nicht hatte ich die Rückmeldung bekommen, dass die Leserinnen sich mehr in dieser Art wünschen. Am besten mit denselben Figuren. Sie möchten wissen, wie es mit Dale und Kelly in Texas weitergeht. Das war eine Idee, über die ich nachgedacht habe.
Allerdings hatte ich für mich persönlich die Geschichte für abgeschlossen gehalten und wüsste gar nicht, was ich über die beiden noch schreiben soll. Deshalb hatte ich mich auf etwas Neues gestürzt. Aber das kam anscheinend nicht so gut an.
Benutzeravatar
Ruth
Administration
Beiträge: 5858
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 09:01

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Ruth »

Du meinst im LLP? Das darf man nicht so ernstnehmen. Wir haben schon oft Bücher gehabt, die im LLP weit vorn lagen, sich dann aber gar nicht so gut verkauft haben. Umgekehrt haben sich Bücher, die im LLP weiter hinten lagen, dann später sehr gut verkauft, sind zum Teil richtige Bestseller geworden. Also die Leserinnen, die abstimmen, sind da nicht unbedingt die Leserinnen, die das Buch dann hinterher auch lesen wollen und es kaufen. 8-)
Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 377
Registriert: Freitag 12. Juni 2020, 10:22

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Steffi »

Stichwort LLP: Wäre das nicht auch eine Möglichkeit, das Forum weiter zu nutzen? Indem man einerseits Ideen austauscht, wie Kay vorschlägt, andererseits aber auch Texte einstellt und bearbeitet wie früher im Forum. Aber nur bis so ca. 10.000 Wörter. Oftmals ist es ja der Anfang, der Probleme macht. Erst einmal in die Geschichte reinzukommen. Für mich jedenfalls. Dabei könnte so ein bisschen Diskussion schon helfen.
Benutzeravatar
Ruth
Administration
Beiträge: 5858
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 09:01

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Ruth »

Das wäre durchaus eine Möglichkeit. :) In der Überarbeitungswerkstatt hatten wir das ja auch schon so ähnlich angefangen. Wir könnten auch wieder eine Abteilung Romane hinzufügen, wie wir es im alten Forum hatten.
Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 281
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2020, 11:31

Re: Braucht es das Forum eigentlich noch?

Beitrag von Angela »

Das wäre vielleicht gar nicht so schlecht. Für neue Romane, die noch nicht überarbeitet, sondern erst noch geschrieben werden müssen.
Antworten